Emerald Consult

Britische Jungferninseln

Das berühmteste Offshore Fragment des britischen Empires (es wird angenommen, dass in dieser Jurisdiktion mehr als 700.000 Unternehmen registriert simd, was fast die Hälfte aller Offshore-Gesellschaften in der gesamten Welt ausmacht), gelten die Britische Jungferninseln als ein Meister der Stabilität und des Wohlstandes in der Karibik. Und das ist logisch, denn die Britischen Jungferninseln wurde zu dem ersten klassischen Offshore-Land in der Welt durch die Annahme im der erstes Ausgabe des International Business Companies Act im Jahr 1984.

Die Hauptsäulen der Wirtschaft der Britischen Jungferninseln sind der Tourismus und die Finanzen. Die wichtigste Merkmale des Staates, die für die Registrierung von einem internationalen Unternehmen, den Vermögensschutz und für den Aufenthalt wichtig sind:

  • Typisch für einen klassischen Offshore-Staat erheben die Britischen Jungferninseln keine Körperschaftssteuer, Einkommenssteuer, Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer. Es gibt nur eine Obligatorische Zahlung, nämlich eine jährliche Gebühr, deren Höhe auf dem maximalen zulässigen Umfang der Aktienausgabe und der Zeitpunkt der Gründung basiert ist.
  • Englisch ist die Amstsprache und US-Dollar ist die Landeswährung.
  • Die Britischen Jungferninseln sind nicht die einfachste Jurisdiktion für die Registrierung einer Offshore-Gesellschaft. Um dies zu tun, müssen die zukünftige Eigentümer, Direktoren, Aktionäre an einen registrierten Agenten der Gesellschaft alle Unterlagen zum Nachweis ihrer Identität und Anschrift, sowie eine Bescheinigung von einer Bank, deren Kunden sie seit mindestens sechs Monaten sind, weitergeben. Trotzdem ist die Qualität der Registrierungs- und Bankdienstleistungen der BVI sehr zufriedenstellend.
  • Der Datenschutz der internationalen Unternehmen ist in den BVI recht trotz der 26 Vereinbarungen über den Austausch von Finanzinformationen sehr hoch, denn diese sind praktisch nutzlos: das Land hat kein einheitliches Register der Nutzniesser, die Daten über diese müssen in der registrierten Unternehmensbüros oder in den Bankfächer gespeichert werden.

Die Kosten eines komfortables Leben in den BVI sind vergleichbar mit den in einer englischen Metropole, aber das Sicherheitsniveau ist viel höher. Allerdings gibt es in diesem Land keine offizielle Programme für den Erhalt einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung oder einer zweiten Staatsbürgerschaft. Dies bedeutet nicht, dass niemand bekommt den Wohnsitz in BVI bekommen kann. Das wird am häufigsten durch die Heirat mit einem Staatsbürger oder erhebliche Investitionen erreicht. Die ausreichende Höhe dieser Investitionen muss mit der Regierung des Staates zu verhandelt sein.

de